Intern
Hauptmenü
Suche
Datenschutz
Datenschutzbeauftragter
für öffentliche Schulen
Landesamt für Schule und Bildung
Dresdner Str. 78c
01445 Radebeul
email:
COMENIUS-SCHULE MÜCKA - SZ: "Wie bereitet sich Niesky auf die 78 Neuen vor?" - Pressespiegel - Artikel
Startseite Hilfe Kontakt
Pressespiegel : SZ: "Wie bereitet sich Niesky auf die 78 Neuen vor?"
am 07.06.2011 10:00:00

Von Carla Mattern
Die Nieskyer Mittelschule ist eigentlich zweizügig. Doch für das neue Schuljahr im August sind 78 Mädchen und Jungen für die Klassenstufe 5 angemeldet. Das sind mehr, als die Zweizügigkeit zulässt Bei 71 Kinder kam der Wunsch direkt von den Eltern. Sieben Kinder wurden über das Regionalschulamt in Bautzen nach Niesky umgelenkt. Wie sich die Lehrer und die Stadt auf die zusätzliche Klasse vorbereiten, erklärt Schulleiterin Winnie Scholz-Kunitz.
Wieso bekommt Niesky die dritte fünfte Klasse?
Der Klassenteiler liegt im Freistaat bei 28 Schülern. Niesky hätte bei 71 Anmeldungen also auf jeden Fall drei fünfte Klassen, ebenso die Mittelschule Mücka mit 61 angemeldeten Fünftklässlern.
Das Regionalschulamt lenkte aber Kinder um, die die Eltern eigentlich für Mücka angemeldet hatten.

Darauf hatte das Team der Nieskyer Mittelschule um Schulleiterin Winnie Scholz-Kunitz keinen Einfluss.

Warum braucht die Nieskyer Mittelschule einen Anbau?

Die Schule war früher, als Polytechnische Oberschule zu DDR-Zeiten, immer dreizügig. Das heißt, dass es pro Jahrgang jeweils drei Klassen gab. Nun wird aber schon seit geraumer Zeit von einem notwendigen Anbau gesprochen. Der ist wichtig, weil dann die Rote Schule nicht mehr als Außenstelle notwendig wäre. Das würde Schülern und Lehrern Wege und Zeit sparen und eine Unfallquelle ausschließen. Das in Sachsen übliche Kurssystem fordert, dass die Schüler Neigungskurse und Vertiefungskurse haben. Das bedeutet, dass zwei Klassen in vier Kurse aufgeteilt und dann auch in vier Räumen statt zweien unterrichtet werden.

Wie soll das ab August mit einer Klasse mehr gehen?

Gemeinsam mit der Stadtverwaltung wird nach einer Lösung für die Raumfrage gesucht. Niesky stellt die Jahnhalle, die jetzt Tagungs- und Ausstellungsort ist, als Klassenzimmer bereit. Das ist nicht die beste Variante, so Winnie Scholz-Kunitz, denn dann würde ein viertes Gebäude neben Weißer und Roter Schule sowie Rosensporthalle zur Mittelschule gehören. Ein zusätzlicher Raum in der Roten Schule wäre geeigneter. Doch der müsste dann gemeinsam mit dem zentralen Hort genutzt werden. Der Hort stößt aber bereits an Kapazitätsgrenzen. Ziel ist deshalb, dass die Mittelschule die Räume Stück für Stück abgibt. Hier werden zurzeit zwei Fachkabinette, eine Küche und zwei Klassenzimmer genutzt.

Was ändert sich im Schulhaus Weisse Schule?

Natürlich werden im Hauptgebäude die Reserven erschlossen. So wird künftig das Keramikstudio unterm Dach als Klassenzimmer genutzt. Alle 27 Lehrer unterrichten dann ausschließlich in Niesky.

Warum ist Niesky so gefragt bei vielen Eltern?

„Wir fördern auch gute Schüler“, sagt die Schulleiterin. Ab August wird Französisch ab der 6. Klasse als zweite Fremdsprache angeboten, als Voraussetzung für Schüler, die zum beruflichen Gymnasium wechseln wollen. Acht der 40 Zehntklässler, die gerade fertig werden, wählen diesen Weg.

Quelle: Sächsische Zeitung, Dienstag, 7. Juni 2011

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Aktuelles
Vertretungsplan

Busfahrplan

Essenbestellung

Ganztagsangebote
Ferien & Prüfungen
Termine
  21. Nov
Buß- und Bettag
  07. Dez
Schulsprechstunde
Ausbildung
Wir sind ...




Sportfreundliche Schule

Kontakt

Postanschrift:
Comenius-Schule Mücka
-Oberschule-
Nieskyer Straße 28
02906 Mücka

sekretariat AT comeniusmittelschule.de
( AT mit @ ersetzen - Spamschutz!)

Routenplaner

Telefon: 035893 - 6443
Telefax: 035893 - 58031

E-Mail-Kontaktformular

MEDIOS
Unsere
Schulhomepage wird gefördert durch den Förderverein e.V. der Comenius-Mittelschule Mücka.
COMENIUS MITTELSCHULE MÜCKA (c) 2010